AHLENER ADVENT 2019

AI-Hütte

Am 09. und 10. Dezember 2019 hatten wir von der Ahlener Amnesty-Gruppe wieder eine Hütte auf dem „Ahlener Advent“.

Dort konnten wir – trotz des eher schlechten Wetters – zahlreiche Appellbriefe sammeln, mit denen sich unsere Unterstützer für die Menschenrechte einsetzen. Konkret ging es in diesem Jahr um Yiliyasijiang Reheman, einem jungen Uiguren, der im Ägypten entführt wurde und dem in China vermutlich Folter und Misshandlung in staatlichen Umerziehungslagern drohen, sowie um dem Ägypter Ibrahim Ezz El-Din, der aufgrund seiner friedlichen Menschenrechtsarbeit für bezahlbaren Wohnraum auf offener Straße festgenommen wurde und daraufhin zunächst über fünf Monate spurlos verschwunden war, gefoltert wurde und weiterhin willkürlich inhaftiert ist.

Und wie in jedem Jahr, gab es auch diesmal wieder die beliebten Weihnachtskarten mit Ahlener Wintermotiven, frisch gebackene Waffeln, selbstgestrickte Socken, sowie selbstgekochte Gelees und Marmeladen, mit denen die gutgelaunten Besucher die generelle Arbeit der Ahlener Amnesty-Gruppe finanziell unterstützen konnten.

Wir bedanken uns bei allen Besuchern und freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr!