ERÖFFNUNG VHS-REIHE „Wie weit ist Afrika?“

Die Ahlener Gruppe von Amnesty International hat sich auf Einladung der VHS an der Eröffnungsveranstaltung der diesjährigen Reihe „Wie weit ist Afrika?“ in der Stadtbücherei Ahlen mit einem Stand zu aktuellen Menschenrechtsverletzungen in Simbabwe beteiligt.

Fast alle Gäste der Eröffnungsveranstaltung haben die ausliegende Petition unterzeichnet, in der die Regierung Simbabwes unter dem neuen Präsidenten Emmerson Mnangagwa aufgefordert wird, das Vorgehen gegen die Menschenrechte unverzüglich einzustellen. Am 14. Januar hatten in Simbabwe Proteste gegen die angekündigten 150-prozentigen Treibstofferhöhungen begonnen. Die simbabwischen Behörden griffen mit brutaler Gewalt gegen die Demonstranten durch und setzten übermäßige und sogar tödliche Gewalt wie Tränengas, Schlagstöcke, Wasserwerfer und sogar scharfe Munition ein. Seit Beginn der Proteste wurden 15 Personen getötet, mehrere Frauen wurden von uniformierten Soldaten vergewaltigt; zahlreiche Menschenrechtsverteidiger und Oppositionelle sind untergetaucht, weil sie um ihr Leben fürchten. Mehr als 1.000 Menschen sind verhaftet worden.

Der stellvertretende Regionaldirektor für Südliches Afrika, Muleya Mwananyanda, sagte: „Auch andere Mitglieder der internationalen Gemeinschaft müssen Verantwortung übernehmen […] und die eskalierenden Menschenrechtsverletzungen in Simbabwe öffentlich verurteilen.

Die traditionelle Reihe der VHS Ahlen  „Wie weit ist Afrika?“ wurde von Frau Nadine Köttendorf, Leiterin der VHS Ahlen, eröffnet mit der Einführung in die sehenswerte Ausstellung „WeltSpielZeug“, die das Kinderhilfswerk Plan International zur Verfügung stellt. Hier werden Spielzeuge gezeigt, die Kinder in Afrika, Asien und Lateinamerika mit großem Einfallsreichtum selbst aus Natur- und Reststoffen gebastelt haben. Aufgelockert wurde die Veranstaltung durch mehrere Tanz- und Musikeinlagen des wie immer gut gelaunten tansanischen Künstlers Nkwabi, der in Ahlen seit Jahren  eine große Fangemeinde hat.

Wir bedanken uns bei der VHS nochmal ganz herzlich für die Einladung!